Was Sie lernen werden:

Grundlagen der Videoübergänge

• Was sind die Videoübergänge?

• Arten von Übergängen und wann sie zu verwenden sind (einschließlich eines speziellen Videoübergangs von VEGAS Pro - alles mit Videobeispielen)

• Tipps zum Erstellen nahtloser Übergänge in Videos

Übergangseffekte Für einen einzigartigen Look und eine interessante Story

Mittels Übergängen können Sie einzelne Clips zu einem zusammenhängenden, ausgefeilten Video verbinden. Übergänge können viele verschiedene Formen annehmen, von geraden Schnitten (Straight Cuts) über Überblendungen (Fades) und Blenden bis hin zu vollständigen 3D-Animationen. VEGAS Pro bietet eine große Auswahl an vollständig anpassbaren, GPU-beschleunigten Übergängen. Und all diese Übergänge können Sie mit der Transition Progress Hüllkurve weiter modifizieren. Erfahren Sie im Folgenden mehr über die Grundlagen von Videoübergängen und lernen Sie, wie Sie Übergänge kreativ in Ihren Videos einsetzen können!

Was ist ein Übergang?

Was ist ein Übergang?

Videoübergang ist eine Nachbearbeitungstechnik, die bei der Videobearbeitung oder beim Film verwendet wird, um eine Aufnahme mit einer anderen zu verbinden. Wenn ein Filmemacher zwei Aufnahmen miteinander verbinden möchte, verwendet er oft einen einfachen Schnitt, bei dem das erste Bild sofort durch das nächste ersetzt wird.

Mit anderen Worten: ein Übergang ist eine Bewegung zwischen verschiedenen Aufnahmen in Ihrem Video. Zu denken, diese wäre in der Regel auffällig oder effektvoll, ist jedoch falsch. Bei richtiger Anwendung sind Videoübergänge fast immer unsichtbar. Denn einfache Schnitte stellen die Mehrheit der Übergänge in vielen Filmen dar.

Arten von Übergängen und wann Sie diese verwenden sollten

Nicht-lineare Editoren (NLEs) wie VEGAS Pro stellen Ihnen eine Vielzahl von Videoübergängen bereit. Welche die Häufigsten sind, wann und wie Sie diese verwenden sollten, erklären wir im Folgenden.

Standardübergänge

Die folgenden drei Übergänge haben sich bei Video-Editoren bewährt, weil sie effektiv sind und das Publikum nicht ablenken:

Gerade Schnitte (Straight Cuts)

Ein Clip endet und der nächste beginnt ohne dass eine Überlappung oder eine Lücke entsteht. Während die meisten Straight Cuts unbemerkt bleiben, können Sie harte Schnitte zwischen den Szenen für einen dramatischen Effekt einsetzen oder sie für komödiantisches Timing verwenden.

Blenden (Fades)/Überblendungen (Dissolves)

Häufig verwendet, um eine Szene zu eröffnen und zu beenden oder um eine Szene schwarz (manchmal weiß) auszublenden zu lassen und in die nächste überzublenden. Das soll die erste Szene abschließen und den Übergang zu etwas Neuem ankündigen. Sie können Fades verwenden, um dem Publikum ein Gefühl der bewussten Wahrnehmung zu vermitteln, wie z.B. das Ausblenden beim Einschlafen oder das Einblenden beim Erwachen. Schwarz auszublenden und darauf für einige Sekunden zu halten, bevor es in die nächste Szene übergeht, kann ein Gefühl des Zeitablaufs vermitteln.

Überblendungen (Cross-fades)/
Kreuzblenden (Cross-dissolves)

Das Ausblenden einer Szene bei gleichzeitigem Einblenden der nächsten, anstatt weiß oder schwarz auszublenden. Dadurch sehen Sie während des Szenenwechsels beide Clips gleichzeitig. Überblendungen/Kreuzblenden liefern oft hervorragende Darstellungen von Zeitverläufen oder zum Eindringen in die Gedanken einer Figur.

Mit VEGAS Pro erstellen Sie schnell und einfach Kreuzblenden: Positionieren Sie den Anfang eines Clips in der Timeline, sodass er mit dem Ende eines anderen überlappt. Die Überlappung zwischen den Clips wird automatisch zu einer Überblendung. Den Grad der Überlappung zwischen den beiden Ereignissen bestimmt, wie lange der Übergang dauert. Alternativ können Sie jede andere Art von Übergang per Drag-and-Drop in den Überlappungsbereich ziehen und die Blende anpassen. Das Erstellen eines Übergangs geht so schnell und logisch.

Wischblenden (Wipes) und Flash-Übergänge –
Interesse wecken

Profis verwenden die Wipes and Flashes zwar, allerdings nicht so häufig wie die oben genannten Übergänge. Sie dienen vielmehr dazu, visuell Spannung zu erzeugen und künstlerische Akzente zu setzen.

Wipes

Wipes-Blenden wischen von einer Szene in die nächste und treten in verschiedenen Variationen auf: gerade, schräg, in iris-, stern und kreisform sowie als Uhrenzeiger und in Form geometrischen Formen wie zum Beispiel Diamanten. Bekannt sind Wipes aus den Star Wars-Filmen, in denen sie intelligent und sparsam zum Szenenwechsel genutzt wurden. Seien Sie beim Einsatz von Wipes vorsichtig: Stimmt das Timing nicht, wirken sie schnell unprofessionell. Clever eingesetzt dagegen, können Sie zwei Szenen so miteinander verbinden, dass diese wie eine aussehen.

Flash-Übergänge

Flashes verhalten sich ähnlich wie sehr schnelle Überblendungen. Diese verwenden einen hellen (manchmal farbigen) Blitz, um sich zwischen den Szenen zu bewegen. Verwenden Sie Flashes, um schnelle Punkte hervorzuheben. Wobei zu viel Blinken Ihre Zuschauer schnell erschöpfen kann.

Variationen – Nur selten zweckmäßig

Die folgenden Übergänge ähneln den Wipes, werden aber fast nie in narrativen Projekten verwendet. Stattdessen können sie in Werbespots eindrucksvoll wirken.

Slides

Bei Slides gleitet ein Szene aus dem Bild, um die nächste zu enthüllen. Sie können diese in einer Präsentation im Stil einer "Diashow" verwenden.

Pushes

Hier sieht es so aus, als ob die Szene durch die neue aus dem Bild "geschoben" wird.

Torblende (Barn doors)

Die erste Szene "öffnet" sich wie ein Tor, um die nächste Aufnahme zu enthüllen.

Splits

Die erste Szene "spaltet" sich auf, um die nächste zu enthüllen. Ähnlich wie bei der Torblende, mit dem Unterschied, dass sich die Szene in verschiedene Teile zerteilt und etwa zu den Ecken des Rahmens herausrutscht.

3D-Übergänge – sparsam und sinnvoll verwenden

3D-Übergänge sollten Sie nur dann verwenden, wenn es visuell und dramaturgisch sinnvoll ist. Etwa bei Videos mit sich schnell bewegenden Objekten, Werbespots oder kurzen Informationsvideos. In der Regel finden 3D-Übergänge daher kaum Verwendung bei langen narrativen Videoproduktionen.

Page Rolls/Peels

Eine Szene scheint sich "aufzurollen" oder "abzuschälen" und zeigt daraufhin die nächste.

Cascades/Blinds

Die nächste Szene scheint die erste wie eine Jalousie oder Vorhang zu verdecken, wobei sich die "Lamellen" bzw. der "Schal" drehen oder einrollen.

Fly In/Fly Out

Die nächste Szene fliegt ein, um die erste zu bedecken, oder die erste fliegt heraus, um die nächste zu enthüllen.

Spezielle Übergänge in VEGAS Pro

VEGAS Pro erhält jetzt die brandneue Warp Flow Transition.

Die Warp Flow Transition

Die Warp Flow Transition erzeugt Zwischenbilder zwischen zwei Aufnahmen für den Eindruck eines nahtlosen Übergangs zwischen den beiden Aufnahmen. Sie können diesen Effekt als coolen Sci-Fi-Effekt verwenden, um eine Aufnahme in die nächste zu "verwandeln". Oder Sie nutzen den Übergang, um einen Jump-Cut weicher aussehen zu lassen.

Warp Flow Transition Warp Flow Transition

Tipps zu den Videoübergängen

Obwohl es verlockend sein kann, mit Übergängen wie verrückt zu spielen, ist es am besten, dies zu vermeiden. Hier sind ein paar schnelle Tipps, um Videoübergänge sinnvoll zu nutzen.

Halten Sie es einfach & konsistent

Es gibt nichts amateurhafteres, als für jede Szene andere Übergänge zu verwenden. Bevor Sie sich hinreißen lassen, denken Sie daran, dass der Inhalt Ihres Videos das Wichtigste ist. Sie versuchen, Ihrer Botschaft die größtmögliche Wirkung zu verleihen und das bedeutet, den Zuschauer nicht mit extravaganten Effekten abzulenken.

Bei Übergängen ist es am besten, es einfach zu halten. 

Halten Sie sie glatt, verwenden Sie sie für das Verstreichen der Zeit oder den Wechsel der Richtung/Stimmung

Übergänge werden am besten verwendet, wenn wir den Ablauf der Zeit, einen Stimmungswechsel, einen Themenwechsel oder einen Richtungswechsel zeigen müssen.

Wenn Sie nicht gerade einen bestimmten Effekt erzielen wollen, sollten Sie Übergänge sparsam einsetzen. Versuchen Sie, alles glatt und natürlich wirken zu lassen, nicht erzwungen; auf diese Weise wird sich der Zuschauer wohlfühlen und sich auf die Botschaft konzentrieren, die Sie zu vermitteln versuchen und nicht darauf, wer das Video geschnitten hat!

Denken Sie daran, dass die Filmemacher in den meisten Fällen einfache Schnitte zwischen den Szenen verwenden. Übergänge werden in der Regel nur dann verwendet, wenn sie einem erzählerischen Zweck dienen. 

Behalten Sie die Bedeutung der einzelnen Übergangsarten im Hinterkopf

Während Sie mit Übergängen Spaß haben können, ist es am besten, wenn Sie sich vor Augen halten, was die verschiedenen Übergänge symbolisieren und sie nur dort verwenden, wo es angebracht ist.

Da z. B. die Überblendung auf Schwarz ein dramatischer Übergang ist, der den Abschluss bedeutet, wäre es seltsam, sie zwischen zwei Szenen zu verwenden, die in derselben Zeit und im selben Raum stattfinden. Während eine Überblendung auf Schwarz den Abschluss symbolisiert, bewirkt eine Überblendung auf Weiß das genaue Gegenteil. Ein Übergang auf Weiß zeigt dem Publikum, dass die Reise des Helden noch nicht ganz zu Ende ist. Aus diesem Grund werden Sie am Ende eines dramatischen Films mit unklarem Ausgang oft eine Überblendung auf Weiß sehen.

Experimentieren und spielen

Sie werden es nicht beim ersten Mal richtig hinbekommen. Nehmen Sie sich die Zeit, Ihre Übergänge zu üben. Sie werden überrascht sein, wie schnell sich Ihre Bearbeitungsfähigkeiten verbessern werden und VEGAS Pro bietet eine riesige Auswahl an vollständig anpassbaren Übergängen, die Sie nutzen können. 

Wenn es natürlich aussieht, haben Sie es wahrscheinlich richtig gemacht; wenn es unbeholfen oder sprunghaft ist, spielen Sie noch einmal damit.

Nahtlose Übergänge erstellen Für ein einzigartiges Erlebnis und eine solide Erzählung

Übergänge sind ein wertvolles Werkzeug für Videoersteller. Sie helfen dabei, die Geschichte voranzutreiben, dem Betrachter eine bestimmte Stimmung oder einen bestimmten Ton zu vermitteln und die Bühne für die nächste Szene zu bereiten. Verschiedene Übergänge haben unterschiedliche Bedeutungen und Symboliken, daher sollten sie überlegt eingesetzt werden und immer der Geschichte dienen.

Wenn Sie bereit sind, loszulegen, können Sie mit VEGAS Pro ganz einfach kreative Übergänge zu Ihren Videos mit einer großen Auswahl an kostenlosem und Premium-Material sowie Effekten hinzufügen. Probieren Sie es noch heute kostenlos aus und lernen Sie, wie Sie sie in Ihren Videos kreativ nutzen können!

WÄHLEN SIE IHRE VERSION Zeitlich unbegrenzte Lizenz oder Abonnement

VEGAS Pro 18 Edit
Upgrade: VEGAS Pro 18 Edit
VEGAS Pro 18 Edit
VEGAS Pro 18 Edit VEGAS Pro 18 Edit opens the gates to creativity
24 % sparen
Upgrade: VEGAS Pro 18 Edit VEGAS Pro 18 Edit opens the gates to creativity
62 % sparen
VEGAS Pro 18 Edit VEGAS Pro 18 Edit opens the gates to creativity
CHF 379.00 Statt CHF 499.00
Gültig bis 3. August 2021
  • Neue Version gratis dazu:
  • Ein VEGAS Pro 18 Produkt jetzt kaufen & die jeweils neue Version kostenlos erhalten!
CHF 189.00 Statt CHF 499.00
Gültig bis 3. August 2021
  • Neue Version gratis dazu:
  • Ein VEGAS Pro 18 Produkt jetzt kaufen & die jeweils neue Version kostenlos erhalten!
VEGAS Pro 18
Upgrade: VEGAS Pro 18
VEGAS Pro 18
VEGAS Pro 18 Manage your media and your edit with VEGAS Pro 18
24 % sparen
Upgrade: VEGAS Pro 18 Manage your media and your edit with VEGAS Pro 18
57 % sparen
VEGAS Pro 18 Manage your media and your edit with VEGAS Pro 18
CHF 529.00 Statt CHF 699.00
Gültig bis 3. August 2021
  • Neue Version gratis dazu:
  • Ein VEGAS Pro 18 Produkt jetzt kaufen & die jeweils neue Version kostenlos erhalten!
CHF 299.00 Statt CHF 699.00
Gültig bis 3. August 2021
  • Neue Version gratis dazu:
  • Ein VEGAS Pro 18 Produkt jetzt kaufen & die jeweils neue Version kostenlos erhalten!
VEGAS Pro 365
VEGAS Pro 365
VEGAS Pro 365
VEGAS Pro 365 12-Monatsabo für professionelle Video- und Audiobearbeitung VEGAS Pro 365 12-Monatsabo für professionelle Video- und Audiobearbeitung VEGAS Pro 365 VEGAS Pro im 1-Monatsabo
CHF 21.90​/Monat
CHF 22.90​/Monat
CHF 26.90​/Monat
VEGAS Pro 18 Suite
Upgrade: VEGAS Pro 18 Suite
VEGAS Pro 18 Suite Combine media management, efficient timeline cutting, and critical partner add-ons for complete editing power Upgrade: VEGAS Pro 18 Suite Combine media management, efficient timeline cutting, and critical partner add-ons for complete editing power
CHF 899.00
Für Anfänger & Fortgeschrittene Videoeditoren

✔ Treffen Sie die richtigen Entscheidungen nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

✔ Ausführliche Tutorials, informative Tipps & Tricks rund um den Videoschnitt, das Drehen und mehr.

✔ Perfektionieren Sie Ihre Videoschnittfähigkeiten auf jedem Erfahrungslevel.