HDR Color Grading Effiziente Kreativität im VEGAS Pro-Workflow

Heutzutage nutzen die neuesten Videoformate und Anzeigetechnologien die Vorteile des High Dynamic Range (HDR). Mit HDR-Videos können Sie erstaunliche Details sowohl in den dunkelsten Schatten als auch in den hellsten Lichtern wahrnehmen, wodurch sich das Seherlebnis stark Ihrer Wahrnehmung der realen Welt annähert. VEGAS Pro entfesselt Ihre HDR-Postproduktion, nicht nur für unglaublich detaillierte Bilder, sondern auch für verblüffende Möglichkeiten zum Color Grading, die Sie bei nicht-HDR-Material einfach nicht erreichen können.  VEGAS Pro bringt die Werkzeuge und die Leistung mit, die Sie für beeindruckende HDR-Arbeiten benötigen.

Tipps & Tricks: Wo liegt der Unterschied zwischen Color Grading und Farbkorrektur?

In diesem Tutorial erfahren Sie, wie Sie mit VEGAS Pro Bearbeitungen und Farbkorrekturen von HDR-Aufnahmen vornehmen können. Wir können es in einfache Schritte untergliedern:

Schritt 1: Projekterstellung

Schritt 2: Vorschau Ihrer Medien im korrekten Format

Schritt 3: HDR-Vorschau

Schritt 4: Nachbearbeitung von HDR-Material

Schritt 5: Video-Scopes

Schritt 6: Rendering in HDR

Schritt 7: Direkt an YouTube senden

Und wenn wir fertig sind, werden Sie die Vorteile von HDR in VEGAS Pro genau verstehen!

Machen Sie sich mit der HDR-Farbunterstützung
in VEGAS Pro vertraut

VEGAS Pro unterstützt die Formate HDR10 und HLG, zwei allgemeine Aufnahmeformate für HDR, die wiederum eine Vielzahl von HDR-Gamuts unterstützen, wie sie von den führenden Kameraherstellern angeboten werden. VEGAS Pro unterstützt auch HDR Preview und bietet eingebettetes,
 HDR-fähige Waveform und Vektorscope-Monitoring. Mit VEGAS Pro haben Sie einen kompletten HDR-Workflow!

Get Familiar With HDR Color Support in VEGAS Pro Get Familiar With HDR Color Support in VEGAS Pro

Schritt 1: Projekteinstellung

Schritt 1: Projekteinstellung

✓ Um HDR-Content in den Formaten HDR10 oder HLG zu mastern, fügen Sie Ihre Medien zur Timeline hinzu. Wenn Sie von VEGAS Pro gefragt werden, ob Sie die Videoeinstellungen Ihres Projekts auf Ihr Medium abstimmen möchten, klicken Sie auf Ja.

✓ Gehen Sie zu Datei>Eigenschaften. Klicken Sie auf dem Video-Reiter auf die Schaltfläche der Ausklappleiste HDR-Modus. Wählen Sie HDR10 aus der Liste aus. Beachten Sie unten, dass sich mehrere Eigenschaften ändern, wenn Sie die Auswahl treffen. Das Pixelformat ändert sich von 8-Bit auf 32-Bit Floating Point (voller Bereich). Der ACES-Farbraum wird aktiv, und der geeignete Farbraum wird auf der Grundlage der Auswahl, die Sie in der Ausklappleiste HDR-Modus getroffen haben, ausgewählt.

Behalten Sie die Einstellungen von View Transform im Auge. Gehen Sie zurück zur Ausklappleiste HDR-Modus und wählen Sie diesmal HLG. Die View Transform-Auswahl wechselt zur HLG-Version. Sie haben immer die Möglichkeit, in der Liste auch eine andere Auswahl zu treffen.

Sobald Sie in dem von Ihnen benötigten Modus sind, je nach Ihrem Material entweder HDR10 oder HLG, ist VEGAS Pro bereit für das HDR-Mastering.

Schritt 2: Vorschau Ihrer Medien im korrekten Format

Schritt 2: Vorschau Ihrer Medien im korrekten Format

Jetzt müssen wir eine geeignete Input-Gerät-Transformation (IDT) auf die Medien anwenden.

✓ Klicken Sie im Projektmedienfenster mit der rechten Maustaste auf das Medien-Vorschaubild und wählen Sie im Kontextmenü Eigenschaften. Es öffnet sich das Eigenschaftenfenster. 

✓ Klicken Sie auf die Ausklappleiste Farbraum und wählen Sie den entsprechenden Medienfarbraum. Wählen Sie das geeignete Format für die Aufnahmen Ihrer Kamera aus, oder wenn Sie im HLG-Format arbeiten, wählen Sie Rec. 2020 HLG (1000 nits).

✓ Möglicherweise müssen Sie ein wenig recherchieren, um genau zu erfahren, welche Auswahl für Ihre Aufnahmen am besten geeignet ist. Wenn Sie das Format ausgewählt haben, klicken Sie auf OK.

Tipps & Tricks: Den Weißabgleich verstehen und richtig einstellen

Schritt 3: HDR-Vorschau

Schritt 3: HDR-Vorschau

VEGAS Pro unterstützt im HDR-Modus den HDR-Preview im HDR10-Format. Wenn Ihr Monitor HDR10-kompatibel ist, können Sie das Videovorschaufenster verwenden, um HDR-Previews anzuzeigen. Sie können auch in den Vollbildmodus wechseln.

Um Ihr Projekt in HDR auf einem externen Monitor anzuzeigen, schließen Sie einen HDR-Monitor über eine Grafikkarte an, die HDR-Ausgaben unterstützt.

✓ Um Ihren HDR-Monitor zu konfigurieren, gehen Sie zu Projekt>Eigenschaften. Klicken Sie im Video-Reiter auf die Ausklappleiste Masteranzeige und wählen Sie die entsprechende Option.

✓ Eventuell müssen Sie auch hier einige Nachforschungen anstellen, um genau herauszufinden, welche Option für Ihre Hardwarekonfiguration am besten geeignet ist. Treffen Sie Ihre Auswahl und klicken Sie dann auf OK.

Schritt 4: Nachbearbeitung von HDR-Material

Schritt 4: Nachbearbeitung von HDR-Material

HDR-Material wird in den meisten Fällen genau wie nicht-HDR-Material bearbeitet. Für beide kommen so gut wie immer die gleichen Techniken und Werkzeuge zum Einsatz. Allgemein gesagt können Sie die Aufnahmen bearbeiten wie gewohnt.

Der Bereich mit dem größten Unterschied zwischen HDR- und nicht-HDR-Material ist das Color Grading. Nicht alle Farbkorrekturwerkzeuge von VEGAS Pro sind HDR-kompatibel. Verwenden Sie daher für beste Ergebnisse nur die Bedienelemente im Color-Grading-Panel für HDR-Farbeinstellungen. Wenn Sie das Color-Grading-Panel und die Video-Scopes im HDR-Modus verwenden, können Sie sich einer präzisen Farbkorrektur in HDR sicher sein. Wenn Sie, wie oben beschrieben, einen HDR-Monitor angeschlossen haben, können Sie während der Arbeit eine Vorschau Ihrer Farbkorrektureinstellungen in Echtzeit sehen.

Schritt 5: Video Scopes

Schritt 5: Video Scopes

Wie bereits erwähnt sind die Video Scopes in VEGAS Pro HDR-kompatibel und Sie können damit Waveform und Vektorscope in der Nit-Skala betrachten. Eine ordnungsgemäße Analyse durch Scopes ermöglicht es Ihnen, präzise Farbanpassungen vorzunehmen und die für HDR-Arbeiten erforderlichen Anforderungen einzuhalten.

✓ Klicken Sie auf die Schaltfläche Color Grading. Das Video Scopes-Fenster wird standardmäßig geöffnet, wenn Sie das Farbkorrektur-Panel öffnen. Wenn Sie jedoch bereits Ihre Fensterkonfiguration geändert haben und das Video Scopes-Fenster nicht erscheint, gehen Sie zu Ansicht>Fenster>Video Scopes. Es öffnet sich das Video Scopes-Fenster.

✓ Klicken Sie im Video Scopes-Fenster auf die Schaltfläche Einstellungen. Klicken Sie auf die Kontrollkästchen für ST.2084 HDR-Scope und 10-Bit-Scale aktivieren, um beide zu aktivieren. Diese Einstellungen werden ignoriert, wenn Sie zu einem nicht-HDR-Projekt zurückkehren. Klicken Sie auf OK.

Jetzt können Sie Ihre Farbabstimmungen in HDR vornehmen!

Schritt 6: Rendering in HDR

Schritt 6: Rendering in HDR

✓ Wenn Sie bereit sind ein HDR-Video fertigzustellen, gehen Sie zu Datei>Rendern als. Im Rendern als-Fenster werden nur die Formate angezeigt, die HDR unterstützen

 Wählen Sie eines der Formate aus. Wählen Sie dann eine der Rendervorlagen HDR10 oder HLG, je nachdem, welche geeignet ist. Befolgen Sie das normale Verfahren zum Speichern Ihrer gerenderten Datei.

✓ Sobald Sie Ihre Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf Rendern.

Schritt 7: Direkt an YouTube senden

Schritt 7: Direkt an YouTube senden

YouTube unterstützt HDR-Inhalte und HDR-Wiedergabe und Sie können Ihr HDR-Projekt direkt auf Ihrem YouTube-Kanal rendern.

✓ Wählen Sie Datei>Online freigeben>Auf YouTube hochladen. Es öffnet sich das Hochladen auf YouTube-Fenster. 

 Markieren Sie den Auswahlknopf HDR und wählen Sie dann HDR10 oder HLG in der HDR-Ausklappleiste. 

 Klicken Sie auf Hochladen und folgen Sie den Anweisungen. VEGAS Pro rendert Ihr Video im richtigen Format und lädt es automatisch in Ihren Account hoch.

Besucher können Ihr Video jetzt in HDR auf YouTube ansehen!

VEGAS Pro 18 Edit
Upgrade: VEGAS Pro 18 Edit
VEGAS Pro 18 Edit
VEGAS Pro 18 Edit VEGAS Pro 18 Edit opens the gates to creativity Upgrade: VEGAS Pro 18 Edit VEGAS Pro 18 Edit opens the gates to creativity
€ 200 sparen
VEGAS Pro 18 Edit VEGAS Pro 18 Edit opens the gates to creativity
€ 399,00
Preise inkl. MwSt.,
Gültig bis 28. Oktober 2020
  • Nur jetzt dazu:
  • NEU! proDAD Mercalli V5 Suite (Wert: € 299)
€ 199,00 Statt € 399,00
Preise inkl. MwSt.,
Gültig bis 27. Oktober 2020
  • Nur jetzt dazu:
  • NEU! proDAD Mercalli V5 Suite (Wert: € 299)
VEGAS Pro 18
Upgrade: VEGAS Pro 18
VEGAS Pro 18
VEGAS Pro 18 Manage your media and your edit with VEGAS Pro 18 Upgrade: VEGAS Pro 18 Manage your media and your edit with VEGAS Pro 18
€ 350 sparen
VEGAS Pro 18 Manage your media and your edit with VEGAS Pro 18
€ 599,00
Preise inkl. MwSt.,
Gültig bis 28. Oktober 2020
  • Nur jetzt dazu:
  • NEU! proDAD Mercalli V5 Suite (Wert: € 299)
€ 249,00 Statt € 599,00
Preise inkl. MwSt.,
Gültig bis 27. Oktober 2020
  • Nur jetzt dazu:
  • NEU! proDAD Mercalli V5 Suite (Wert: € 299)
VEGAS Pro 365
VEGAS Pro 365
VEGAS Pro 365
VEGAS Pro 365 12-Monatsabo für professionelle Video- und Audiobearbeitung VEGAS Pro 365 12-Monatsabo für professionelle Video- und Audiobearbeitung VEGAS Pro 365 VEGAS Pro im 1-Monatsabo
€ 19,99/Monat
Preise inkl. MwSt.,
€ 20,99/Monat
Preise inkl. MwSt.,
€ 23,99/Monat
Preise inkl. MwSt.,
VEGAS Pro 18 Suite
Upgrade: VEGAS Pro 18 Suite
VEGAS Pro 18 Suite
VEGAS Pro 18 Suite Combine media management, efficient timeline cutting, and critical partner add-ons for complete editing power Upgrade: VEGAS Pro 18 Suite Combine media management, efficient timeline cutting, and critical partner add-ons for complete editing power
€ 450 sparen
VEGAS Pro 18 Suite Combine media management, efficient timeline cutting, and critical partner add-ons for complete editing power
€ 799,00
Preise inkl. MwSt.,
Gültig bis 28. Oktober 2020
  • Nur jetzt dazu:
  • NEU! proDAD Mercalli V5 Suite (Wert: € 299)
€ 349,00 Statt € 799,00
Preise inkl. MwSt.,
Gültig bis 27. Oktober 2020
  • Nur jetzt dazu:
  • NEU! proDAD Mercalli V5 Suite (Wert: € 299)
Für Anfänger & Fortgeschrittene Videoeditoren

✔ Treffen Sie die richtigen Entscheidungen nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

✔ Ausführliche Tutorials, informative Tipps & Tricks rund um den Videoschnitt, das Drehen und mehr.

✔ Perfektionieren Sie Ihre Videoschnittfähigkeiten auf jedem Erfahrungslevel.