Grundlagen der Videobearbeitung

Sie haben stundenlanges Filmmaterial, das Sie in spannende Videos verwandeln möchten, sodass es Freunde und Familie genießen können? Mit einer leicht zu bedienenden Videobearbeitungssoftware, ein paar Grundkenntnissen und Experimentierfreude, erstellen Sie im Handumdrehen großartige Videos. Wie das geht, erklären wir im Folgenden.

Erste Schritte

Seien Sie nicht überwältigt – wissen Sie einfach, wo Sie anfangen sollen! Während jedes Projekt ein wenig anders ist, beachten Sie fünf grundlegende Schritte: die Sichtung Ihrer Aufnahmen, die Planung Ihres Projekts, das Schneiden des Rohmaterials (Rohschnitt), den Feinschliff und den Export des fertigen Films. Wenn Sie diese Schritte ausführen, können Sie sich auf Ihr Projekt konzentrieren und eine logische Struktur beibehalten.

Vorschau

In diesem Schritt überprüfen Sie das aufgenommene Material und treffen eine Vorauswahl an Clips, die Sie in Ihrem Video verwenden möchten. Schließen Sie bereits jetzt unbrauchbares Material aus, um Zeit beim Import in Ihre Videoschnittsoftware zu sparen. Aber entfernen Sie nicht zu vorschnell Videoclips mit Fehlern, die Ihnen eigentlich gefallen. Denn gute Videobearbeitungsprogramme können das Material noch retten. VEGAS Movie Studio Platinum 16 verfügt beispielsweise über eine Bildstabilisierung, die verwackelte Videos schnell und einfach korrigiert. Außerdem bietet es leistungsstarke Farbkorrektur, die verfälschte Farben in Videos anpasst.

Planung

Planung

Alle guten Videos beginnen mit einem Plan: Wie möchten Sie diesen strukturieren? Welche Videoclips möchten Sie wann zeigen? Versuchen Sie sich, den fertigen Film vorzustellen und notieren Sie sich wichtige Aspekte. Erstellen Sie ein Storyboard. Auf diese Weise können Sie jede Idee und jeden Gedanken festhalten und sicherstellen, dass Sie bei der Bearbeitung nichts vergessen. Das Storyboard sollten Sie vor den ersten Aufnahmen anfertigen oder spätestens vor der ersten Bearbeitung.

Denken Sie daran, dass jedes gute Video eine Geschichte erzählt – mit Einleitung, Mittelteil und Schluss. Zu jedem Zeitpunkt der Bearbeitung sollten Sie diese Geschichte im Hinterkopf behalten.

Rohschnitt

Der erste Schritt besteht darin, Ihre Videoclips in die richtige Reihenfolge zu bringen. Sie können in dieser Phase auch Musik- oder Soundeffekte hinzufügen, wenn es Ihnen bei der Schnittabfolge hilft. Bei diesem Schritt sollen Sie ein Gefühl dafür bekommen, wie die einzelnen Clips zueinander passen. Wenn etwas nicht so funktioniert wie gedacht, können Sie an dieser Stelle das Konzept noch ändern. Tipp: Fügen Sie hier lieber mehr Material ein. Wenn Sie bereits viele Details bearbeitet haben, ist es einfacher, nicht mehr benötige Clips wieder zu entfernen als neue hinzuzufügen.

Bearbeitung

Wenn Sie die Grundstruktur des Films erstellt habenund mit der Reihenfolge zufrieden sind, beginnen Sie mit der Bearbeitung. Trimmen Sie Ihre Clips auf genau den Abschnitt, den Sie verwenden möchten. Wählen Sie gute, konsistente Übergänge zwischen den Clips. In der Regel sollten Sie einfache Straight Cuts in Verbindung mit Fades (Blenden) und Dissolves (Auflösungen) verwenden, um Ihre Clips zu verbinden. Verwenden Sie nicht zu häufig auffällige Übergänge. Diese können Ihr Publikum ermüden und es von Ihrer eigentlichen Story ablenken.

Nachdem Sie den Schnitt beendet haben, ist es an der Zeit für Effekte, Titel, Musik, Soundeffekte und andere Details. Zu den am häufigsten verwendeten Videoeffekten gehören Zeitlupe, Zeitraffer und Farbeffekte. Effekte sollen beim Erzählen Ihrer Geschichte helfen: Verlangsamen Sie etwa actionreiche Szenen, um diese zu akzentuieren. Oder ändern Sie die Farbe von einer Szene zur nächsten, um die Tages- und Nachtzeit zu betonen. Der Kreativität sind an dieser Steller keine Grenzen gesetzt.

Bereitstellen

Im letzten Schritt wählen Sie das richtige Ausgabeformat. Dabei sollten Sie sich u.a. die folgende Frage stellen: Wie schauen sich die Zuschauer Ihre Videos an – Streaming oder auf DVD? Es gibt spezifische Render-Anforderungen für verschiedene Formate und die meisten Programme haben Vorlagen, die das Rendering erleichtern. Wählen Sie eine Vorlage, die den Videoeigenschaften – Bildgröße, Bildrate usw. – entspricht.

Sobald Sie alles ausgewählt haben, beginnt die Software mit dem Rendern Ihres Videos. Je nachdem, wie leistungsfähig Ihr Computer ist und wie lang Ihr Film ist, kann dies viel Zeit in Anspruch nehmen.

Jetzt kennen Sie die grundlegenden Schritte der Videobearbeitung und können mit der Erstellung Ihrer eigenen Videos beginnen!

VEGAS Movie Studio – Die perfekte Wahl für den Einstieg in die Videobearbeitung!

VEGAS Movie Studio 16 hat alles zur Erstellung großartiger Videos: eine leicht verständliche Benutzeroberfläche, einen intuitiven Workflow, leistungsstarke Tools und die beliebtesten Exportoptionen. Es bietet zudem einen Guided Video Creator, der Sie Schritt für Schritt durch die Videobearbeitung führt – alles in einem Fenster, sodass Ihre erste Videobearbeitung Spaß macht und einfach ist! Wenn Sie die Grundfunktionen beherrschen können, Sie zur umfangreichen Bearbeitung wechseln, um vollen Zugriff auf die Timeline zu bekommen. Es gibt keine bessere Alternative, die Videobearbeitung zu erlernen als mit VEGAS Movie Studio!

VEGAS Movie Studio 16
VEGAS Movie Studio 16
VEGAS Movie Studio 16 Schnell und einfach Filme erstellen VEGAS Movie Studio 16 Schnell und einfach Filme erstellen
CHF 59,90
VEGAS Movie Studio 16 Platinum
Upgrade: VEGAS Movie Studio 16 Platinum
VEGAS Movie Studio 16 Platinum
VEGAS Movie Studio 16 Platinum Für modernste Videobearbeitung
CHF 134 sparen
Upgrade: VEGAS Movie Studio 16 Platinum Für modernste Videobearbeitung
CHF 139 sparen
VEGAS Movie Studio 16 Platinum Für modernste Videobearbeitung
CHF 64,90 Statt CHF 198,80
Gültig bis 29. Januar 2020
  • CHF 25 Rabatt
  • Nur jetzt dazu:
  • NewBlue Filters 5 Recolor (Wert: CHF 134)
CHF 59,90 Statt CHF 198,90
Gültig bis 11. Februar 2020
  • CHF 30 Rabatt
  • Nur jetzt dazu:
  • NewBlue Filters 5 Refocus (Wert: CHF 109)
VEGAS Movie Studio 16 Suite
Upgrade: VEGAS Movie Studio 16 Suite
VEGAS Movie Studio 16 Suite Das komplette Paket für die Videobearbeitung
CHF 149 sparen
Upgrade: VEGAS Movie Studio 16 Suite Das komplette Paket für die Videobearbeitung
CHF 169 sparen
CHF 119,90 Statt CHF 268,90
Gültig bis 29. Januar 2020
  • CHF 40 Rabatt
  • Nur jetzt dazu:
  • NewBlue Filters 5 Recolor (Wert: CHF 109)
CHF 99,90 Statt CHF 268,90
Gültig bis 11. Februar 2020
  • CHF 60 Rabatt
  • Nur jetzt dazu:
  • NewBlue Filters 5 Refocus (Wert: CHF 109)
Für Anfänger & Fortgeschrittene Videoeditoren

✔ Treffen Sie die richtigen Entscheidungen nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

✔ Ausführliche Tutorials, informative Tipps & Tricks rund um den Videoschnitt, das Drehen und mehr.

✔ Perfektionieren Sie Ihre Videoschnittfähigkeiten auf jedem Erfahrungslevel.